Merken!

Wer es schon immer etwas ermüdend fand, Tierbabys, Comic-Helden oder Lebensmittel in gleichen Paaren zusammenzusuchen, darf sich über jede Menge Abwechslung und lehrreichen Mehrwert freuen: Mit Die Wände haben Ohren präsentiert MeterMorphosen ein Memoryspiel, dessen 44 ungleiche Paare aus einer pointierten Zeichnung des preisgekrönten Zeichners Philip Waechter und einer Textkarte mit der dazu gehörenden Redensart bestehen. Geflügelte Worte wie „Aus dem Nähkästchen plaudern“ oder „Sich mit fremden Federn schmücken“ werden dabei mit Witz und Liebe zum Detail dargestellt, die passende Erklärung zur Herkunft der Redensarten findet sich im beiliegenden Büchlein. Kommunikativer geht’s kaum, befand auch die Jury des Promotional Gift Award 2017 und vergab – logischerweise – eine Auszeichnung in der Kategorie Kommunikatives Produkt. Abgerundet wird das lehrreiche Spiel von einer haptisch reizvollen, stapelbaren Verpackung, bei der die Ziegel und die Mauerfugen vertieft sind. Das Haus liegt gut in der Hand und ist äußerst stabil. Bei kleineren Stückzahlen erfolgt die Veredelung per Aufkleber, ab 1.000 Exemplaren mittels einer Logoplatzierung auf dem Dach; ab 3.000 Stück kann ein Kartenpaar nach Kundenwunsch zum Bestandteil des Spieles werden. Dann zeichnet Philip Waechter eine Redensart, die der Branche des Kunden nahekommt.

MeterMorphosen GmbH
metermorphosen@t-online.de
www.metermorphosen.de

2017-02-13T12:33:01+00:00